801 8251

Hörbranz – Lochau und schließlich Seeufer

Die Nachmittag sind kurz geworden, die Strecken werden kleiner. Die Reise ging mit dem Bus nach Hörbranz, von da Richtung See, an dem wir letztlich auch landeten. Allerdings waren wir ein gutes Stück unterwegs bis dahin, da wir uns beim Aussteigen verschätzt hatten. Die Sonne stand beim Erreichen der Uferregion bereits entsprechend tief, doch die Stimmung war wunderschön. Fallweise glitzerte das Wasser silbrig-golden im Licht der Spätnachmittagssonne.

Etwa eine halbe Stunde vor der Abfahrt des nächsten Zuges nach Hause landeten wir am Bahnhof Hörbranz/Lochau, wo wir uns noch von den letzten Sonnenstrahlen anscheinen ließen. Danach wurde es innerhalb von Minuten empfindlich kalt, und wir waren froh, im warmen Zug zu sitzen. Auf dem Weg nach Hause glühte noch das Abendrot am Himmel.

weiter schmökern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.