Im Landbus zu den Scheidegger Wasserfällen

Im Landbus zu den Scheidegger Wasserfällen

Fahrplan Von der Harder Brücke aus: jeweils 3 Minuten vor jeder vollen Stunde, also 12:57, 13:57 etc. in den 15er einsteigen, und bis Lochau Gemeindeamt durchfahren. Dort nach ca. 5 Minuten Wartezeit in den 12er Bus umsteigen, und bis Scheidegg Zentrum fahren. Zurück fährt einen der 12er jede Stunde um Viertel vor. Auch hier wieder…

Dornbirn Kehlegg – Idylle am Sonntag Morgen
|

Dornbirn Kehlegg – Idylle am Sonntag Morgen

Ein wunderschönes Fleckchen auf diesem Planeten mit toller Aussicht ins Rheintal ist Dornbirn, Kehlegg. Bisher noch nicht von uns bewandert (ist auf der Liste), lernte ich diesen Außenposten von Dornbirn heute ein wenig kennen. Die Menschen sind freundlich (grußlos vorbeigehen geht gar nicht), die Landschaft wunderschön, und ich freue mich schon darauf, mehr von der…

Inselumrundung – Sonntag Nachmittag in Lindau

Inselumrundung – Sonntag Nachmittag in Lindau

Kurzversion: Mit dem Zug nach Lindau, einmal um die Insel und mit dem Zug zurück nach Bregenz Riedenburg. Wir waren schon durch die Wuhrwaldstraße durch, als mir auffiel, dass ich das Handy an der Ladestation vergessen hatte. Ohne Handy (grüner Pass…!?) wollte ich doch nicht los und riskierte, nochmal umzukehren. Ich ging davon aus, dass…

Ab ins Ried – zu Fuß von Lustenau nach Lauterach

Ab ins Ried – zu Fuß von Lustenau nach Lauterach

Vorarlberg ist ein kleines, doch vielschichtiges Bundesland und Gebiet. In unter einer Stunde kann man zu Fuß, mit dem Rad oder Öffis in völlig unterschiedliche Szenerien reisen. Gebirge, geheimnisvolle Uferlandschaften am See, Wälder, Flüsse – und dann wäre da noch das Ried, der nahezu unverbaute Teil des Rheintals, in dem alles flach ist, durchzogen von…

Frühling zum Geburtstag
| | | |

Frühling zum Geburtstag

Eine Mitfahrgelegenheit nach Nüziders bei strahlendem Sonnenschein bestimmte den Vormittag. Nachmittags war warm genug, um draußen im Garten zu sitzen, und zu entdecken, was sich im Gras und den Beeten während der kalten Tage getan hat. Mit drei Objektiven war ich ums Haus unterwegs, oder saß (mit Tele) auf einem Gartenstuhl um den einen oder…

Aus der Stadt zum Bahnhof mit Umweg über Seepromenade

Aus der Stadt zum Bahnhof mit Umweg über Seepromenade

Nach ein paar Besorgungen in der Innenstadt kam die Idee auf, zu Fuß nach Hause zu gehen. Wie kalt in Graden es war, kann ich nicht sagen, doch ohne Mütze hätten mir bestimmt die Ohren geschmerzt. Ein frischer Wind blies und trieb mir die Tränen in die Augen, was vom Gegenlicht der sich dem Horizont…