801 5740

Spätsommerfreuden

Ein Frosteinbruch während der frühen Birnenblüte räumte einen ganzen Baum leer. Doch vor wenigen Tagen entdeckte ich, dass er ein einzige, kleine Birne trägt. Die Williams Christ Blüten überstanden den Frost, und wir erfreuen uns momentan jeden Tag an mindestens einer köstlich-saftigen Birne vom Baum.

Ein weiteres Hagelwetter hinterließ Narben an Äpfeln und jenen Tomaten, die nicht weit genug unterm schützenden Dach wuchsen. Sommeräpfel gab es heuer dennoch reichlich, und sie wurden sehr gut. Das fanden auch die Spatzen, jedenfalls an einem Baum, den wir dann mit einem Netz abdeckten.

Auch Spät- und Lageräpfel hängen noch viele am Baum. Zum Einlagern dürften sie allerdings aufgrund der Hagelkorneinschläge nicht geeignet sein.

Mit Weintrauben sah es schlecht aus. Die paar die reif zu werden versprachen wurden von Spatzen und Wespen verspeist. Der zweiten Feige die es zur Reife hätte bringen können erging es ebenso. Umso reichlicher ist heuer die Tomatenernte. Jene Buschbohnenpflanzen die die Unwetter überlebten tragen auch gut. Fast täglich bin ich draußen und hole ein paar frische Tomaten und / oder Bohnen rein.

weiter schmökern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.